Europäisches Zentrum jüdischer Gelehrsamkeit in Potsdam

Luftbild Neues Palais. Fotograf Arne Müseler / www.arne-mueseler.com. Unter CC BY-SA 3.0 de

Im Neuen Palais in Potsdam hat es in den letzten Monaten erfreuliche Veränderungen gegeben. Die frühere Orangerie und das Nordtorgebäude wurden umgebaut. So konnten inzwischen neben der School of Jewish Theology an der Universität Potsdam auch die Rabbinerseminare Abraham Geiger Kolleg und Zacharias Frankel College hier einziehen. Auch eine Synagoge mit 50 Plätzen ist hier in aller Ruhe entstanden. Im Unterschied zum weiterhin umstrittenen Synagogenneubau der Potsdamer Gemeinden.
Nach Rabbiner Walter Homolka vom Abraham Geiger Kolleg entstehe hier ein europäisches Zentrum jüdischer Gelehrsamkeit in Potsdam. In der Europäischen Union existiere kein vergleichbares Cluster der jüdischen Studien, der Judaistik und der jüdischen Theologie.
Am 18. August 2021 wird das Zentrum offiziell eröffnet. Bundespräsident Walter Steinmeier ist zu der Einweihung eingeladen.
Der Tagesspiegel berichtete am 18. August ausführlich über die Einweihung und das neue Zentrum.
art-