Verrat an Anne Frank geklärt?

. Anfang des neuen Jahres machte eine Gruppe von internationalen Ermittlern die Ergebnisse ihrer Nachforschungen zum Fall der Anne Frank bekannt.Jahrzehntelang hatte die ungelöste Frage, wer die Familie Frank 1944 in ihrem Versteck in der Amsterdamer Innenstadt verraten hatte, Wissenschaftler und Ermittler beschäftigt. Das damals 15jährige jüdische Mädchen war später durch ihr Tagebuch bekannt geworden. weiterlesen…

Berlin gegen Gewalt

. Heute hat die neue Berliner Innensenatorin Iris Spranger die Kampagne „Hinsehen-Erkennen-Handeln“ gegen Antimuslimischen Rassismus vorgestellt. Rima Hanano, Projektleiter von CLAIM – der Allianz gegen Islam- und Muslimfeindlichkeit und Mitglied des Fachbeirats, betonte dabei, dass diese Form des Rassismus bundesweit zugenommen hat und für viele Menschen Alltag in Deutschland geworden ist.Bereits vor einer Woche hatte weiterlesen…

Neues Filmmuseum in Hollywood – ohne Juden?

: Im September 2021 fand die Galaeinweihung des neuen Filmmuseum in Los Angeles statt. Die Website Rolling Stone berichtete darüber. Die ersten Besucher waren konsterniert. Wo fanden sich die überwiegend jüdischen Gründungsväter dieses magischen Ortes, häufig Emigranten, die vor der Bedrohung in ihren Heimatländern geflohen waren? Es fielen Namen wie Carl Laemmle und Jack Warner. weiterlesen…

Zu selbstkritisch

Jaroslaw Marek Nowak hatte im letzten Jahr von der polnischen Regierung den Auftrag erhalten, die Beziehungen zu jüdischen Polen zu verbessern. Diese Beziehungen waren durch verschiedene Gesetze und Gerichtsverfahren mittlerweile erheblich belastet.Ein Gesetz sollte den Vorwurf der Beteiligung der polnischen Bevölkerung und polnischer Institutionen am Holokaust generell unter Strafe stellen, ein anderes die Restitution ursprünglich weiterlesen…

Gespräch am Gleis 69

. Für den Spaziergang mit einem alten Reichsbahner, Jahrgang 41, war das feuchte Wetter nicht gerade ideal. Aber die Verabredung zu diesem Treffen bestand jetzt schon seit dem letzten Sommer, als er uns in einem längeren Brief seinen Werdegang bei der Deutschen Reichsbahn geschildert hatte.Inzwischen war er aus eigenem Interesse schon im Sommer am Gleis weiterlesen…

Erinnerung an Cordoba

. Der Baunetz Newsletter berichtete im vergangenen Dezember über einen Moschee-Neubau in Cambridge / UK, der wirklich erwähnenswert ist und deshalb auch 2021 mit dem RIBA.National Awards ausgezeichnet wurde. Die 2019 eingeweihte Zentralmoschee dient in der bekannten Universitätsstadt einer ausgesprochen vielfältigen muslimischen Gemeinde. Dieser Tatsache versuchten die Entwürfe auf unterschiedlichste Weise Rechnung zu tragen. Marks weiterlesen…

Neuer Stadtspaziergang im Hansaviertel

. Im Hansaviertel lebten Anfang des 20. Jahrhunderts neben Offizieren, Anwälten, Ärzten und Kauleuten auch eine Reihe interessanter jüdischer Künstlerinnen und Künstler.Wir lernen eine selbstbewusste Schriftstellerin kennen, eine sensible und erst spät anerkannte Lyrikerin,aber auch einen galizischen Bäckergesellen, der die Berliner Bühnen eroberte und später auch Holywood.Sie erfahren, wer Chagall, Liebermann und Corinth in Lithographie weiterlesen…

Absurd?

Der Deutschlandfunk berichtete am 30.12.2021 über Vorwürfe, die das Simon-Wiesenthal-Zentrum gegenüber dem Antisemitismusbeauftragten des Landes Baden-Württemberg, Michael Blume erhebt. Das Zentrum hat Blume wegen unterschiedlicher Vorwürfe auf seine “Antisemiten-Liste” für 2021 gesetzt. Glücklicherweise sind Blume viele Menschen, die ihn aus ihrer täglichen Arbeit gut kennen, sofort zu Hilfe geeilt und haben sich klar gegen diesen weiterlesen…