Große Freude bei Bubales

. Wir gratulieren Bubales zu der Verleihung des Obermayer-German-Jewish-History-Award für 2022.Wer die Aufführung dieses bemerkenswerten jüdischen und interkulturellen Puppentheater gesehen hat, freut sich aus vollem Herzen mit dem ganzen Ensemble. Im Puppentheater sind eben Dinge möglich, die der realen Welt verschlossen sind und deshalb Kinder und auch Erwachsene ganz anders als das übliche Theater ansprechen. weiterlesen…

Verrat an Anne Frank geklärt?

. Anfang des neuen Jahres machte eine Gruppe von internationalen Ermittlern die Ergebnisse ihrer Nachforschungen zum Fall der Anne Frank bekannt.Jahrzehntelang hatte die ungelöste Frage, wer die Familie Frank 1944 in ihrem Versteck in der Amsterdamer Innenstadt verraten hatte, Wissenschaftler und Ermittler beschäftigt. Das damals 15jährige jüdische Mädchen war später durch ihr Tagebuch bekannt geworden. weiterlesen…

Berlin gegen Gewalt

. Heute hat die neue Berliner Innensenatorin Iris Spranger die Kampagne „Hinsehen-Erkennen-Handeln“ gegen Antimuslimischen Rassismus vorgestellt. Rima Hanano, Projektleiter von CLAIM – der Allianz gegen Islam- und Muslimfeindlichkeit und Mitglied des Fachbeirats, betonte dabei, dass diese Form des Rassismus bundesweit zugenommen hat und für viele Menschen Alltag in Deutschland geworden ist.Bereits vor einer Woche hatte weiterlesen…

Absurd?

Der Deutschlandfunk berichtete am 30.12.2021 über Vorwürfe, die das Simon-Wiesenthal-Zentrum gegenüber dem Antisemitismusbeauftragten des Landes Baden-Württemberg, Michael Blume erhebt. Das Zentrum hat Blume wegen unterschiedlicher Vorwürfe auf seine “Antisemiten-Liste” für 2021 gesetzt. Glücklicherweise sind Blume viele Menschen, die ihn aus ihrer täglichen Arbeit gut kennen, sofort zu Hilfe geeilt und haben sich klar gegen diesen weiterlesen…

Ungewöhnliches in gewöhnlichen Pandemiezeiten – Heiligabend in Tiergarten

. Auch in diesem Jahr hatte sich die Ev. Kirchengemeinde Tiergarten bereits frühzeitig auf alle Eventualitäten zu Weihnachten eingestellt. Ein Krippenfilm mit den Kindern war bereits im Herbst gedreht worden. Die Erfahrungen von Weihnachten 2020 halfen dann dabei, ein an die aktuelle Pandemiesituation angepasstes Programm in drei Kirchen der Gemeinde auf die Beine zu stellen. weiterlesen…

Erinnerung an Rumbula

. Im Kalenderblatt vom 8.12.2021 erinnert der Deutschlandfunk an das Massaker von Rumbula bei Riga. In Riga waren nach dem deutschen Einmarsch 1941 die lettischen Juden in ein Ghetto in der Moskauer Vorstadt gezwungen worden. In dieses Ghetto sollten November/Dezember 1941 auf Befehl Heinrich Himmlers Deutsche “Reichsjuden” deportiert werden. Deshalb ließ der Höhere SS-und Polizeiführer weiterlesen…

Erinnerung an Ostrowiecz

Im JewishGen-Newsletter erinnert Avraham Groll heute an den Mord an Rebbe Meier Ezekiel Halevi Halstock aus Ostrowiecz/Polen. Sein Vater war der berühmte chassidische Rebbe Meier Jechiel Halevi Halstock, der vor ihm viele Jahrzehnte ebenfalls in Ostrowiecz tätig war.Im Dezember 1942 konnte sich der Rebbe Ezekiel Halstock nach einem Massaker in der Stadt in einer Fabrik weiterlesen…

Chanukka beginnt

. . Heute beginnt Chanukka. Dieses Fest wird zur Erinnerung an die Wiedereinweihung des Zweiten Tempels im Jahr 164 v. Chr. gefeiert.Dabei wird an der Chanukkia eine erste Kerze entzündet. Chanukka dauert in diesem Jahr bis zum 6. Dezember. Dieses Mal fällt Chanukka auch mit dem Beginn der Adventszeit zusammen.In der Zeit werden gern auch weiterlesen…

Kluge Entscheidung

Der Tagesspiegel berichtete am 20.11.2021 über eine kluge Entscheidung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-Oberlausitz (EKBO). Nachdem bekannt geworden war, dass ein ausgewiesener Holokaustleugner im aufgegebenen Grab von Prof. Max Friedlaender auf dem Stahnsdorfer Südwest-Friedhof beerdigt worden ist, hatte es ein vielfältiges Medienecho gegeben. Diese Reaktion hatte die Kirchenleitung bei ihrer Entscheidung offensichtlich nicht vorhergesehen. Max Friedländer weiterlesen…