Exkursion nach Niedersachsen – AG Erinnern der THG berichtet

Die AG Erinnern hat in den vergangenen Jahren regelmäßig Studienfahrten zu Gedenkstätten ins Ausland unternommen, u.a. nach Italien, Polen, Frankreich und Israel.In diesem Jahr führte die von der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten betreute Fahrt zu Gedenkstätten mit unterschiedlichstem Charakter, darunter zum KZ Bergen-Belsen. In Bergen-Belsen ist auch Anne Frank gestorben. Die Schülerinnen und Schüler wollen am weiterlesen…

Albert Speer – vor und nach 1945

Die Ausstellung über Albert Speer, derzeit in der Topographie des Terrors, ist ausgezeichnet und unbedingt ansehenswert. Wenn man sie verläßt, stellt man sich zwingend die Frage, warum haben so viele den Mythos von Speer als dem guten Nazi übernommen und erst spät hinterfragt. Vor allem was hat den Verleger Jobst Siedler und den Autor Joachim weiterlesen…

Das Rathaus Tiergarten hat eine eigene Geschichte

Das Rathaus Tiergarten vermittelt mit seinem Erscheinungsbild auch heute noch den Geist der Dreissiger Jahre, in denen es erbaut worden ist. Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel hatte so berechtigt das Empfinden, dass er nicht in das damals konzipierte Bürgermeisterzimmer gehörte, und hat sich ein anderes – unbelastetes – Dienstzimmer gesucht. Wieviel von seinen Vorgängern hätten das weiterlesen…

Der lange Schatten der Kollaboration

Die Sendung “Das Kalenderblatt” des Dlf erinnerte am 7. Mai 2022 an die die zwielichtige Rolle der Schweiz im Zweiten Weltkrieg. Damals kaufte sie ohne sichtbare Bedenken den Nazis geraubtes Gold ab. Das stammte aus den Staatsbanken besetzter Länder und aus den Konzentrationslagern als Zahngold von ermordeten Juden. Dafür erhielten die Nazis dringend benötigte Devisen weiterlesen…

Ehrende Erinnerung für Lucie Adelsberger

Heute konnte endlich die mit einer ehrenden Zeremonie verbundene Stolpersteinverlegung für die Ärztin Lucie Adelsberger stattfinden. Vor dem Haus Bleibtreustr. 17 in Berlin-Charlottenburg hatten sich zahlreiche Gäste versammelt. Dort befindet sich auch der Berufsverband der angestellten Ärzte, der Marburger Bund, mit seiner Landesgeschäftsstelle. U.a. waren der Präsident der Berliner Ärztekammer, PD Dr. Bobbert, anwesend und weiterlesen…

Rollenklischees auch in der Synagoge

In der heutigen Dlf-Sendung Tag für Tag wurde an die erste weltweit ordinierte Rabbinerin, Regina Jonas, erinnert. Die Rabbinerin Ulrike Offenberg hatte in dem Hamburger Verein Tempelforum über Rollenklischees in der Synagoge gesprochen und kam jetzt hier in der Sendung zu Worte. An Regina Jonas wurde übrigens auch gestern, am 3.Mai 2022, in der Berlin-Brandenburgischen weiterlesen…

Gewalt im Museum?

Die Veranstaltung am 30.März 2022 im Deutschen Historischen Museum (DHM) gehört zu einer Reihe von Veranstaltungen für ein geplantes Dokumentationszentrum zur Geschichte der Deutschen Besatzungsherrschaft über Europa. Das DHM hat dazu auf Grund eines Bundestagsbeschlusses von 2020, wie Raphael Gross als Direktor des DHM immer wieder betont, den Auftrag für die Vorbereitung erhalten. Kritische Stimmen weiterlesen…

Berliner Gedenktafel in Obhut genommen

Heute gab es einen ungewöhnlichen Termin in der Elisabeth-Abegg-Straße neben der FeuerwacheTiergarten. Dort konnten wir die Gedenktafel für die Vermögensverwertungsstelle in Obhut nehmen. Dabei leisteten uns die Feuerwehrleute dankenswerterweise mit ihrem passenden Werkzeug nachbarschaftlich Hilfe. Schüler und Schülerinnen des Französischen Gymnasiums verfolgten zusammen mitihrer Lehrerin aufmerksam diesen Vorgang. Ebenso VertreterInnen des Bundespräsidialamtes, des Bundesamtes für weiterlesen…

Erinnerung an XI. Osttransport von Moabit nach Piaski

Gestern konnten die TeilnehmerInnen ein eindrucksvolles Bild von der Veranstaltung am Gleis 69 / Gedenkort Güterbahnhof Moabit mit nach Hause nehmen. Fünf Veranstalter, darunter der Lehrstuhl Prof.Wildt (“Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert mit Schwerpunkt im Nationalsozialismus“ an der Humboldt-Universität), das Bildungswerk Stanislaw Hantz e.V., die AG Erinnern der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule, die Ständige Konferenz der NS-Gedenkorte im weiterlesen…

Ausstellung: Zwischen Emanzipation und Assimilation

Lange haben wir auf die Eröffnung unserer Ausstellung gewartet.Jetzt ist es soweit. Ab dem 28. April 2022 können Sie sich Fotos und Biographien von zwölf Künstlerinnen und Künstlern aus Tiergarten im Meerbaumhaus ansehen. Wir haben mit ihrer Auswahl versucht, einen Ausschnitt aus dem kulturellen Leben zwischen Kaiserreich und Zwanziger Jahren hier in Tiergarten lebendig werden weiterlesen…