Dessau hat eine neue Synagoge.

Sonntag war der Tag der Offiziellen und der politischen Statements. Am Montag nach dieser Eröffnung nahmen die Jüdische Gemeinde dann und alle, die mit ihr verbunden sind, die Synagoge in ihren Besitz. Um das Gebäude herum war noch Polizei postiert und der Zugang war mäßig reglementiert. In der Synagoge selbst aber waren dann keine weiteren weiterlesen…

Eine alte Sukka – entdeckt in Jarosław

Heute beginnt Sukkot, das Laubhüttenfest. Zu Sukkot gehört die Sukka. – Manchmal kann man noch Überraschungen erleben. So in Jarosław, einer alt ehrwürdigen Handelsstadt im polnischen Galizien, im Mittelalter berühmt für ihre große Messe und im Rang damals gleichauf mit Frankfurt am Main. Beide lagen an der berühmten Handelsstraße, der Via Regia. Die verband auf weiterlesen…

Rosh Hashana in Uman

Gestern Abend hat Rosh Hashana begonnen und leitet damit eine Reihe von hohen jüdischen Feiertagen ein. Besondere Aufmerksamkeit erhält dabei der Besuch der Haredim aus aller Welt am Grab von Rabbi Nachman aus Bratzlaw, einem Urenkel des Baal Schem Tov. An diesem Tag versammeln sich Zehntausende von Pilgern in der kleinen Stadt Uman in der weiterlesen…

Zerstörung des Dritten Tempels?

In diesen Tagen beschäftigt sich der Oberste Gerichtshof in Israel mit den zahlreichen Eingaben, die sich gegen die zum Teil schon beschlossen entscheidenden Veränderungen im Rechtssystem des Landes richten. In der Summe werden diese Gesetze die Unabhängigkeit des Obersten Gerichts in Frage stellen und gleichzeitig die einzige legale Kontrolle der Exekutive ihrer Funktion berauben. Israel weiterlesen…

Eine “Lange Nacht” über Buczacz

Dem Deutschlandfunk kann man nur immer wieder Dank sagen für die “Lange Nacht” am Wochenende. Eine Sendung, die zwei und eine halbe Stunde am Freitag und Samstagabend zu hören ist. Die Themen sind vielfältig, viele Sendungen bleiben einem noch lange im Gedächtnis. Dazu gehört auch die über die ostgalizische Stadt Buczacz. Sie hat das Leben weiterlesen…

Assimilation in der jüdischen Diaspora

Dr. Daniel Staetsky vom Institute for Jewish Policy Research / UK veröffentlichte gerade eine Untersuchung zu Mischehen zwischen Juden und Nichtjuden. Dabei kam er zu interessanten Ergebnissen. Er hat Länder auf der ganzen Welt untersucht, in denen zusammen 95% der globalen jüdischen Bevölkerung leben.Annähernd 70% der säkularen Juden in den USA und ungefähr 50% dieser weiterlesen…

Kritische Sicht auf christliche Bibelauslegungen

Seit einiger Zeit verfolgt die Evangelische Akademie zu Berlin mit der Reihe “Antisemitismuskritische Bibelauslegungen” in regelmäßigen Beiträgen kritisch frühere Bibelauslegungen. Dabei zeigt sie auf, wie traditionell christliche Begriffe sich mittlerweile auch im säkularen Sprachgebrauch wiederfinden. In den Beiträgen werden biblische Texte im Gegensatz zu bisheriger christlicher Interpretation aus jüdischer Sicht gelesen. Diese Reihe ist Teil weiterlesen…

Ein neuer Blick auf das Atelierhaus in Siegmundshof

Bei verschiedenen Stadtspaziergängen und in einer Reihe der vorausgegangenen Ausstellungen haben wir uns bereits mit dem Atelierhaus in Siegmundshof beschäftigt. Jetzt widmen wir dem bemerkenswerten Ort eine eigene Ausstellung.Nach seiner Eröffnung 1887 im Hansaviertel spiegelte das Atelierhaus die Entwicklung der bildenden Künste bis in die Zwanziger Jahre wieder, vom historisierenden akademischen Stil bis zum Expressionismus. weiterlesen…

Authentisches Zeitzeugnis an historischem Ort

Dem Artikel von Frau Galit Noga-Banai kann man nur voll und ganz zustimmen. Die Kunsthistorikerin und Professorin an der Hebrew University of Jerusalem setzt sich in der Online-Ausgabe der FAZ vom 17. April 2023 entschieden für den Erhalt der “Wittenberger Judensau” ein. Dabei sieht sie dieses mittelalterliche Zeugnis des Antisemitismus in untrennbarem Zusammenhang mit dem weiterlesen…