Versteckt-Verschlossen-Vergessen. . . . Ein Projekt Teil 2. Ernst Boris Chain

Vor dem Hintergrund des Gedenkortes Güterbahnhof Moabit und des Mahnortes Synagoge Levetzowstraße beschäftigten wir uns auch mit den vorhandenen Tiergartener Gedenktafeln.

Nachdem wir im Teil 1 bei der Gedenktafel für die Vermögensverwertungsstelle zu einem vorläufigen Abschluss gekommen sind, wollen wir uns jetzt der Gedenktafel für Ernst Boris Chain widmen.
Der Bezirk Tiergarten hat sich 1990 mit einer Gedenktafel für ihn im Gesundheitsamt geschmückt. Nach dem Abriss des Gesundheitsamtes 2013 war diese Tafel verschwunden. Unsere Nachforschungen beim Bezirksamt Mitte ergaben, dass sich die Tafel jetzt in der Staatsanwaltschaft in der Turmstr.22 befindet. Und zwar im Sicherheitsbereich, und damit für interessierte Besucher nicht zugänglich. Wenn man den Sinn einer Gedenktafel darin sieht, die Öffentlichkeit auf einen verdienten Bürger und Wissenschaftler aufmerksam zu machen, kann das kaum der richtige Ort sein.

Wir haben deshalb eine Unterrichtseinheit zu Ernst Boris Chain erarbeitet und im Herbst 2020 mit SchülerInnen der Theodor Heuss-Gemeinschaftsschule die dazugehörige Exkursion veranstaltet.

IM Oktober 2021 stellten wir diese unbefriedigende Situation und die Eindrücke der SchülerInnen in einer kleinen Ausstellung vor dem Rathaus Tiergarten vor.
Diese Ausstellung war Teil unseres größeren Projektes Versteckt – Verschlossen – Vergessen , das wir weiter verfolgen.

.

Das Projekt wird von der Landeszentrale für politische Bildung gefördert und vom Auswärtigen Amt unterstützt

Mit den Berliner Gedenktafeln beschäftigen wir uns bereits seit 2014, als wir die Gedenktafel für
Prof. Heinrich Finkelstein an dem ehemaligen Weddinger Kinderkrankenhaus initiierten.
2018 sorgten wir vor dem Abriss des Weddinger Gesundheitsamtes für die Verwahrung der dort angebrachten Gedenktafel für den Stadtarzt Salo Drucker.
2019 regten wir eine Berliner Gedenktafel für die Schriftstellerin Gabriele Tergit an. Sie soll jetzt 2022 enthüllt werden.
2021 beantragten wir eine Berliner Gedenktafel für die Malerin Charlotte Berend-Corinth
.
2022 nahmen wir die Gedenktafel für die Vermögensverwertungsstelle in der Elisabeth-Abegg-Straße wegen der Fehlplatzierung und bevorstehender Bauarbeiten in Obhut.

.

Die in der Staatsanwaltschaft verschlossene Gedenktafel
für Ernst Boris Chain

.

Die Berliner Gedenktafel für Ernst Boris Chain. TAL
Die Staatsanwaltschaft in der Turmstr. 22. TAL

Das Gebäude der Staatsanwaltschaft in der Turmstr. 22 wurde an der Stelle des 2013 abgerissenen Gesundheitsamtes errichtet und beherbergt jetzt wieder die Gedenktafel für den Nobelpreisträger Ernst Boris Chain. Er hatte entscheidend an der Entwicklung des Antibiotikum Penizillin mitgewirkt. Chain ist in Mitte geboren, dann aber bald mit der Familie nach Tiergarten gezogen und wohnte hier lange im Haus
Alt Moabit 109.

Weshalb die Tafel ursprünglich im Gesundheitsamt hing, ist von Chains Lebenslauf her nicht zu begründen. Dass die Tafel jetzt im Sicherheitsbereich der Staatsanwaltschaft hängt und dadurch für BesucherInnen unzugänglich ist, lässt sich noch viel weniger erklären.

Eine Unterrichtseinheit , die wir für die Theodor Heuss-Gemeinschaftsschule entworfen haben, beschäftigt sich mit Grundlagen der Mikrobiologie, Ernst Boris Chain und seiner Arbeit.

In diesem Zusammenhang haben wir dann die hier angesprochenen Orte besucht. Dabei mussten die SchülerInnen die Erfahrung machen, erst nach einer Bitte und einer längeren Erklärung gegenüber den MitarbeiterInnen der Staatsanwaltschaft einen Blick auf die angekündigte Gedenktafel werfen zu dürfen. Fotografieren war ihnen nicht erlaubt. Die SchülerInnen haben ihre Eindrücke in Fotos und Texten dokumentiert.

Der jetzige Ort der Gedenktafel kann weder im Sinne des Stifters, noch im Sinne des Geehrten oder der interessierten Gesellschaft sein. Vielleicht findet sich doch ein Weg, die Tafel an seinem ehemaligen Wohnhaus Alt Moabit 109 anzubringen.

.
.

Alt Moabit 109. TAL

.

In der oben genannten Ausstellung 2019 / 2020 berichteten wir ausführlich zu Ernst Boris Chain. Design Magdalena Zagorski

.

.

Auf der Suche nach der verschlossen Gedenktafel.

.

Der Eingang in die Staatsanwaltschaft nachts. TAL
Im Gebäudeinneren der Staatsanwaltschaft wird die Gedenktafel sichtbar. Sicherheitsbereich! TAL
Die SchülerInnen der THG vor der Staatsanwaltschaft. TAL

.

Die SchülerInnen der Theodor Heuss-Gemeinschaftsschule haben ihre Eindrücke von der Exkursion in Plakaten zusammengefasst:
.

.

Ausstellung in der Vitrine vor dem Rathaus Tiergarten

Ausstellung zu der Gedenktafel für Ernst Boris Chain Oktober 2021. TAL

Diese Plakate waren in einer Ausstellung in der Vitrine vor dem Rathaus Tiergarten am Mathilde Jacob-Platz 1, 10551 Berlin in der Zeit vom 1.- 30.Oktober 2021 ganztägig zu sehen.