Pandemie in Israel und in der Diaspora

Wie Haaretz am 30.03.2020 berichtet, werden nicht nur jüdische Gäubige in Israel weiterhin auf ihre gewohnten Gottesdienste verzichten müssen, auch das Pessahfest wird in diesem Jahr in kleinstem Kreis gefeiert werden müssen. Gouverneur Cuomo von New York State hatte den wenigen noch offengehaltenen Gottesdienststätten, überwiegend Synagogen , angedroht hat, sie zwangsweise schließen zu lassen. Deshalb weiterlesen…

Israel – die vierte?!

Die allgemeine Hoffnung, dass die dritte Knesset-Wahl in einem Jahr ein arbeitsfähige Regierung ermöglicht, hat sich nicht bestätigt. Stattdessen hat der Wahlkampf die Gräben nicht nur zwischen den Parteien sondern auch zwischen jüdischen und arabischen Israelis vertieft. So führen die kurz vor der Wahl verkündeten israelischen Bauprojekte in Ost-Jerusalem und Westjordanland, die angedachte Annexion des weiterlesen…

Der Anschlag von Monsey N.Y. – und seine Folgen

Die Auswirkungen des Anschlags in Monsey, N.Y., schlagen weiterhin hohe Wellen, besonders in der jüdischen Welt. Deutlich läßt sich das allein an den Überschriften in Haaretz, der führenden Zeitung Israels, ablesen: Under Trump, Haters Don’t Need an Excuse to Attack Jews. Listen to Chemi Shalev on Our Podcast Haaretz Weekly | 01.01.2020 Why Israeli Politicians weiterlesen…

Wer ist Jude? Was ist der Jude?

Am 15.12.19 setzt sich Max Fisher in der New York Times mit der Anordnung des Präsidenten gegen antisemitische und antisraelische Rede auf dem Campus amerikanischer Universitäten auseinander.Damit stellt sich die Frage der Definitionshoheit, wer übt sie aus? Haben Juden eine eigene Nationalität oder sind sie eine ethnisch definierte Minderheit. Damit stellt sich die grundsätzliche Frage weiterlesen…

Israel – ein geteiltes Land

Israel und das von ihm seit Jahrzehnten besetzte Westjordanland, ein geteiltes Land: gesellschaftlich, ethnisch und politisch. Dazu aktuelle Stimmen und Berichte. https://www.deutschlandfunk.de/israelischer-armutsbericht-duesteres-bild-eines-geteilten.1773.de.html?dram:article_id=467140 https://www.deutschlandfunk.de/ausstellung-ueber-tel-aviv-mehr-als-suendenbabel-und.691.de.html?dram:article_id=445853 https://www.deutschlandfunk.de/westjordanland-wie-siedler-hinter-dem-zaun-leben.1773.de.html?dram:article_id=464689 https://www.deutschlandfunk.de/israelische-siedlungspolitik-historiker-nach-40-jahren-sind.694.de.html?dram:article_id=463848 https://www.deutschlandfunk.de/israelischer-siedlungsbau-die-bevoelkerung-ist-hier-gelaehmt.694.de.html?dram:article_id=463779 https://www.tagesspiegel.de/politik/israel-und-die-orthodoxen-im-heiligen-land-tobt-ein-kulturkrieg/8557324.html Ein Bild, wie es in vielen Industrienationen der Welt zu finden ist, das Bild von großem Reichtum und drückender Armut in enger Nachbarschaft. Gleichzeitig erinnert es auch an weiterlesen…

Interessante Konstellation

Dem derzeit amtierenden Ministerpräsidenten Netanjahu ist eine Regierungsbildung in den vorgeschriebenen 28 Tagen nicht gelungen. Seine Bemühungen mit dem oppositionellen Bündnis Blau-Weiß unter Benny Gantz eine Koalition zu bilden, hatte dieser abgelehnt. Netanjahu wollte seine bisherigen Partner aus dem ultraorthodoxen Spektrum mit in die Regierung einbringen. Außerdem schwebt über ihm weiterhin eine mögliche Anklage wegen weiterlesen…

Das Jüdische Museum Berlin – die Aufregung hat sich gelegt

Im Augenblick hat sich die Aufgeregtheit in der Diskussion um das Jüdische Museum Berlin etwas gelegt. Das ist gut für die Aufgabe von Christoph Stölzl. Auf Bitten der Staatsministerin für Kultur, Monika Grütters, soll Stölzl das gesamte Terrain um den Komplex Jüdisches Museum sondieren. Das Erkunden der größtmöglich gemeinsamen Schnittmenge aller Wünsche an den künftigen weiterlesen…

Israelis und Palästinenser – ein Funken Hoffnung

In seinem Artikel im Tagesspiegel vom 23.08.2019 läßt Ralf Nestler einen Funken Hoffnung im Verhältnis zwischen Israelis und Palästinensern aufleuchten. Er beschreibt ein Forschungsunternehmen der Hydrologin Irina Engelhardt von der TU Berlin in Israel und dem Westjordanland. Hier geht es um die Erfassung von fossilen Grundwasservorkommen. Das sind alte Wasservorräte, die einmal verbraucht, nicht wieder weiterlesen…