Dani Karavan in Tiergarten

Dani Karavan, Martin-Gropius-Bau, Berlin 2008. team art in berlin – flickr: Dani Karavan Berlin. Unter CC BY-SA 2.0

.
Dani Karavan ist Ende Mai in seiner Heimatstadt Tel Aviv neunzigjährig gestorben. Mit Tiergarten verbinden den israelischen Künstler zwei recht bekannte Werke, wobei das Denkmal für die ermordeteten Sinti und Roma in letzter Zeit in die Schlagzeilen geraten ist. Die Deutsche Bahn plant einen Tunnel am Reichstag vorbei, der bis jetzt auch dieses Denkmal berührt und dann möglicherweise in seinem Bestand gefährdet. Karavan hat sich in diesem Zusammenhang sehr kämpferisch geäußert und angekündigt, dass er sich in Ernstfall persönlich vor sein Werk stellen würde.

.

Denkmal für die Sinti und Roma Europas ermordet während des Nationalsozialismus. TAL
Denkmal für die Sinti und Roma Europas ermordet während des Nationalsozialismus. TAL

.
Sein anderes Werk ist weniger spektakulär. Es steht am Reichstagsufer hinter dem Palais des Reichstagspräsidenten und zeigt auf großen Glastafeln die Grundgesetzartikel. Eine gute Gelegenheit für die vielen Passanten, gleich ob Einheimische oder Touristen, ihre Allgemeinkenntnisse wieder aufzufrischen – und die Realität an der gesetzlichen Vorgabe zu messen.
Derzeit werden dort gerade die Hecken geschnitten und das Mosaikpflaster neu gelegt.
Eines seiner entfernter gelegenen Werke ist das Denkmal für Walter Benjamin in Portbou. Der war dort nach einem gescheiterten Grenzübertritt durch Suizid aus dem Leben geschieden. Dieses Denkmal behält man im Kopf, gleichgültig, ob man es als Foto oder vor Ort gesehen hat. SchülerInnen der Theodor-Gemeinschaftschule im Tiergarten haben diesen Ort vor einigen Jahren aufgesucht und ihren Eindruck in einer Ausstellung 2017 wiedergegeben.
art-