Rassismus hat viele Gesichter

So findet sich auf der Website der Heinrich Böll-Stiftung der Kommentar der Journalistin Nhi Le zu der Situation von MigrantInnen in Ostdeutschland. Im Sommer 2019 wurde sie häufig wegen Stellungnahmen zum Komplex Migration, Rassismus und Viet-Deutsch-Sein angefragt.
Im Tagesspiegel vom 17.08.2019 beschreibt ein Afroamerikaner seine Alltagserfahrungen in Berlin.
Sebastian Leber läßt im Tagesspiegel vom 18. April 2020 Viktoria Kure-Wu von ihren Erlebnissen berichten. Sie stammt aus einer taiwanesisch-japanischen Familie und ist in Deutschland geboren. Auf Grund ihrer aktuellen Erfahrungen in der Pandemie hat sie mit Gleichgesinnten eine Corona-Website aufgebaut.
Ähnliche Begegnungen machen jetzt während der Corona-Pandemie chinesisch-stämmige US-BürgerInnen in den USA, chinesische TouristInnen in Israel und afrikanische Studenten in China. Dort sind deshalb auch schon die betreffenden Botschafter bei der chinesischen Regierung vorstellig geworden.
Ein weltweites Problem.
Karim Fereidooni ist Lehrstuhlinhaber für Didaktik der sozialwissenschaftlichen Bildung an der Ruhr-Universität Bochum. Er beschäftigt sich seit Jahren mit dem Thema Rassismus in Bildungseinrichtungen und berichtet dazu am 4. Juni 2020 im Deutschlandfunk.
art-