Ein gemeinsames Zeichen – Befreiung von Auschwitz vor 75 Jahren

Stolpersteinputzen in der Thomasiusstraße am 26. Januar 2020. TAL

Im dritten Jahr haben sich am 26. Januar 2020 Menschen in der Thomasiusstraße in Berlin-Moabit getroffen, um dort die 114 Stolpersteine zu putzen. Dabei gedachten die Menschen aus der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee, der Ev. Kirchengemeinde Tiergarten, aus der Thomasiusstraße und von Gleis 69 e.V. der Befreiung des Konzentrationslager Auschwitz vor 75 Jahren durch die Rote Armee. Und der jüdischen Menschen, die hier gewohnt haben und ermordet oder vertrieben wurden.

Stolpersteinputzen in der Thomasiusstraße am 26. Januar 2020. TAL

Dabei legten wir auf alle Stolpersteine weiße Rosen, die uns wieder wie im vergangenen Jahr die Firma BLUMEN- UND GARTENKUNST gespendet hat. Wir bedanken uns herzlich dafür.
Da es an diesem Sonntag ungewohnt kalt war, und ein scharfer Wind blies, nahmen wir gern die Einladung der Ibn-Rushd-Goethe-Moscheegemeinde zu Tee und Gebäck in ihren warmen Räumen an.
Für das Jahr 2021 haben wir uns bereits wieder verabredet.
art-