Verein

Gleis 69 e.V.

Wir haben diesen Verein im Januar 2018 gegründet, um ausgehend von Tiergarten an das Schicksal jüdischer Mitmenschen und anderer Verfolgter im Dritten Reich zu erinnern. Der Name „Gleis 69“ weist auf die Vorgeschichte des neuen Gedenkortes hin und auf unsere langwierigen Bemühungen um Denkmalschutz für dieses Gelände.
Im Verein haben wir uns als Menschen mit unterschiedlichen Lebenswegen, beruflichen und gesellschaftlichen Erfahrungen zusammengefunden. Uns eint der Wunsch, eigene Erfahrungen und die Erfahrungen aus der jüngeren Geschichte für die nächste Generation nutzbar zu machen. Dazu werden werden wir Wege finden, um junge Menschen zum Beispiel in der Schule zu erreichen und anzusprechen. Unser Ziel ist es, die Schicksale Verfolgter in Tiergarten erfahrbar zu machen und mit der Gegenwart zu verknüpfen.

Dazu werden wir unter anderem schulbezogene Projekte entwickeln, Ausstellungen entwerfen, Stadtspaziergänge anbieten, Kooperationen mit Glaubensgemeinschaften und ähnlich wie wir ausgerichteten Einrichtungen eingehen.
In unserer noch kurzen Vereinsgeschichte haben wir bereits von ganz unterschiedlichen Seiten Interesse und tatkräftige Hilfe erfahren, sodaß wir die künftige Arbeit voller Optimismus angehen.

Wir putzen Stolpersteine